Um im eigenen Haus die Mobilität zu erhalten, kann ein Treppenlift ein wichtiges Hilfsmittel sein. Doch dieses Hilfsmittel kostet auch Geld. Wie hoch das ausfällt, hängt vom Einzelfall ab.

Je nach Modell und Schwierigkeiten beim Einbau kostet zwischen 2500 und 12.000 Euro. Das ist viel Geld, wo sich nicht jeder leisten kann. Doch es gibt auch Zuschüsse, wie hoch die Treppenlift Kosten Krankenkasse ausfallen, kann man nachfolgend erfahren.

Die Treppenlift Kosten Krankenkasse

Kann man Treppenstufen nicht mehr laufen, sei es, weil die Mobilität eingeschränkt ist oder weil man im Rollstuhl sitzt, gibt es die Möglichkeit von einem Treppenlift. Mit einem solchen Treppenlift kann man seine Mobilität erhalten. Doch ein Treppenlift kann auch mit hohen Kosten verbunden sein. Diese Kosten muss man aber auch nicht vollständig selber tragen, hier kann es bei dem Treppenlift Kosten Krankenkasse auch Zuschüsse geben. Wenn man hier die Voraussetzungen für einen solchen Zuschuss erfüllt.

Eine diese Voraussetzungen ist hierbei, dass ein Pflegegrad anerkannt wurde. Hierzu sind in der Regel Untersuchungen und Gutachten notwendig, damit dieses erfolgt. Sollte ein Pflegegrad noch nicht vorliegen. Liegt ein solcher Pflegegrad vor, kann man sich hinsichtlich der Kosten an seine Krankenkasse wenden. Den hier ist auch die Pflegeversicherung angesiedelt, von dieser kommt nämlich dann der Zuschuss.

Zuschüsse bei Treppenlift Kosten Krankenkasse

Doch wenn man bei seinem Treppenlift Kosten Krankenkasse einen Zuschuss haben möchte, so muss man hier mehrere Angebote einholen. Schließlich gibt es auch mehrere Arten von einem Treppenlift. Hier kommt es ganz darauf an, welche Art von einem Treppenlift man benötigt, zum Beispiel einen Podest- oder einen Sitzlift. Bei Handicare Accessibility GmbH kann man sich weiter dazu informieren. Diese Angebote muss man dann ebenfalls bei der Krankenkasse zusammen mit seinem Antrag einreichen.

Der Zuschuss kann hierbei bei Einzelpersonen bis zu 4000.00 Euro maximal betragen. Je mehr Menschen den Treppenlift nutzen, die ebenfalls einen anerkannten Pflegegrad haben und in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, kann sich die Förderung entsprechend erhöhen. Bei Eheleuten, wenn beide auf den Treppenlift angewiesen sind, ist hier eine Förderung von bis zu 8000.00 Euro möglich. Und wenn man zum Beispiel in einer Wohngemeinschaft von mindestens vier pflegebedürftigen Menschen wohnt, so ist ein Zuschuss von bis zu 16.000 Euro möglich. Wie hoch der Zuschuss im Einzelfall ausfällt, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Wie zum Beispiel die Kostenhöhe bei den Angeboten.

Weitere Zuschüsse bei Treppenlift Kosten Krankenkasse

Wie man im Artikel erfahren konnte, ist ein Zuschuss für ein Treppenlift möglich. Und sollte das noch nicht ausreichen, so sollte man sich beraten lassen. Neben den Treppenlift Kosten Krankenkasse gibt es nämlich je nach Bundesland auch noch entsprechende Förderungen. Wie zum Beispiel zinsgünstige Kredite und Förderungen für den Einbau von einem Treppenlift.

Mehr zu diesem Thema…