In der heutigen Zeit sind die Wimpernverlängerungen, welche auch als Wimpernextensions bezeichnet werden, total angesagt. Durch die künstlichen Wow-Wimpern werden die Augen perfekt in Szene gesetzt.

Es hört sich auch schlichtweg nur verführerisch an, dichte, lange und perfekt geschwungene Wimpern bereits am Morgen nach dem Aufstehen sowie ohne Mascara zu haben. In diesem Artikel verraten wir alles, was man über die Wimpernverlängerung wissen sollte.

Wimpernverlängerung

Auf dem natürlichen Wimpernkranz werden bei der Wimpernverlängerung Wimper für Wimper mithilfe eines hautfreundlichen Spezialklebers künstliche Wimpern befestigt. Natürlich sieht man den Kleber, sobald dieser getrocknet ist, nicht mehr. Diese Fake-Wimpern sind besonders elastisch und schwarz. Es besteht die Möglichkeit, sich zwischen unterschiedlichen Stärken, Längen und Biegungen zu entscheiden und so bei der Wimpernverlängerung den gewünschten Augenaufschlag zu kreieren oder die natürlichen Wimpern mit Kunstwimpern verdichten zu lassen.

Manche Frauen fragen sich, wie lange solch eine Wimpernverlängerung dauert. Bei der Erstbehandlung ist es wichtig, dass man ein bis zwei Stunden einplant. Wenn später lediglich einzelne Kunstwimpern aufgefüllt werden, dauert die Behandlung dann entsprechend kürzer. Spezielle Wimpern- und Kosmetikstudios bieten Wimpernverlängerungen an.

Vorteile von Kunstwimpern

Ein großer Vorteil der Wimpernverlängerung ist der perfekte Look, welchen sich einem unmittelbar nach dem Aufstehen bietet. Durch die langen und schönen Wimpern hat man optisch größere Augen und einen tollen Wimpernaufschlag. Am Morgens wird dank der Wimpernverlängerung definitiv Zeit gespart. Nach dem Duschen muss lediglich noch ein Puder oder eine Foundation aufgetragen und die Augenbrauen nachgezogen werden.

Das war es dann auch schon. Die künstlichen Wimpern sehen nämlich immer so aus, wie wenn sie frisch getuscht sind. In den warmen Monaten des Jahres bieten sie weiterhin den Vorteil, dass man ebenso völlig ohne Make-up auskommt und trotz der hohen Temperaturen stets geschminkt aussieht. Demnach kann der Mascara nicht verschmieren. Es ist daher möglich, mit dem unwiderstehlichen Augenaufschlag in das kalte Nass zu springen. Echthaar-Tressen von erfahrenen Spezialisten. Lesen Sie hier weiter, um weitere Informationen zu erhalten.

Nachteile der künstlichen Wimpern

Wimpernverlängerung

Nachteilig bei der Wimpernverlängerung ist, dass man mit den Extensions auf die ölhaltigen Cremes verzichten muss. Selbst bei den Sonnencremes ist es wichtig, vorsichtig zu sein. Denn wenn an die Wimpern Öl kommt, kann es passieren, dass der angebrachte Kleber aufgelöst wird und man rascher mehr Kunstwimpern verliert. Im Durchschnitt halten diese zwischen zwei und vier Wochen. Das bedeutet, dass das Auffüllen der künstlichen Wimpern ebenso in dieser Zeit zu erfolgen hat.

Man investiert also schon viel Geld, um Extensions kaufen. Sobald diese Wimpern langsam ausfallen, werden ein paar Lücken erkennbar. Das kann schon nervig werden, bis man die Lücken wieder auffüllen kann. In den meisten Fällen ist für die Wimpernverlängerung ein Termin mit der Kosmetikerin im Vorfeld einzuplanen, weil sie eventuell über einen vollen Kalender verfügt.

Mehr zu diesem Thema…