Dienstleistungen

Das zeichnet einen guten Zahnarzt aus

Ein guter Zahnarzt ist leicht zu erkennen mit den folgenden Tipps. Wer sich für den Zahnarzt Oberhausen entscheidet, hat eine gute Wahl getroffen. Diese Tipps helfen, auch die Qualität der jeweiligen Praxis einzuschätzen.

Umfassende Beratung

Die Basis für eine gute Behandlung, auch beim Zahnarzt Oberhausen, ist eine umfassende und verständliche Beratung. Der Zahnarzt und sein Team sollten sich viel Zeit nehmen und die Therapie, die Alternativen und die Diagnose mit dem Patienten besprechen. Zahnerhaltung und Zahnvorsorge müssen bei einer guten Praxis im Zentrum stehen. Außerdem gibt es jede Menge Tipps für die Mundpflege zu Hause. Es ist wichtig, dass der Patient auf den Titel des Zahnarztes achtet. Auch die Bewertungsportale helfen im Internet, dass man die richtige Wahl treffen kann. Kundenrezensionen sind allerdings nicht immer die perfekt verlässliche Information.

Die Praxisorganisation

Die gute Praxisorganisation ist ein weiteres Kennzeichen für einen guten Zahnarzt. Dazu zählt das gute und kompetente Erstgespräch und eine gründliche Eingangsuntersuchung. Bei den anstehenden Behandlungen sollte der Patient immer die perfekte Beratung und eine Wahlfreiheit haben. Die Mundpflege zu Hause steht außerdem im Fokus. Wer berufstätig ist, möchte auch einen Abendtermin auswählen. Daher sind spezielle Terminangebote hier besonders am Abend wichtig, damit auf die Bedürfnisse der Patienten eingegangen wird. Die flexiblen Öffnungszeiten sind jedoch nicht das einzige Merkmal für eine gute Praxis. Die Wartezeiten sollten moderat sein und nicht zu lange. Sind die Wartezeiten zu lange, kann man von einer schlechten Praxisorganisation sprechen. Ideal ist es, wenn man nur maximal 30 Minuten warten muss. Wer Schmerzpatient ist, sollte sofort drankommen.

Recall System

Viele Zahnärzte bieten zusätzlich ein Recall System an. Das ist eine automatische Benachrichtigung, wenn der nächste Kontrolltermin ansteht. Das ist in der Regel zweimal im Jahr der Fall. Bei kompetenten und ausführlichen Erstgespräch sollte der Zahnarzt sich außerdem Zeit nehmen. Welche Erkrankungen bestehen? Parodontitis, Karies und andere Erkrankungen werden besprochen und die Therapiewünsche werden notiert. Die gründliche Erstuntersuchung ist ein Muss und der Zahnarzt macht sich so ein eigenes Bild von den Zähnen und auch vom Zahnfleisch. Das Röntgen in der Panoramaaufnahme gehört ebenfalls zur gründlichen Erstuntersuchung. Ein guter Zahnarzt wird immer in einer verständlichen Sprache den Patienten beraten. Auch schriftliche Informationen können hier überreicht werden. Es ist angenehmer für den Patienten, wenn das Gespräch nicht im Liegen stattfindet, sondern sitzend auf Augenhöhe. Das Praxispersonal ist anwesend, doch der Arzt selbst berät. Bei einer kostenpflichtigen und teuren Therapie wird der Kostenvoranschlag besprochen, den der Patient vor der Behandlung bei der Krankenkasse einreicht. Wichtig ist, wie bei allen Ärzten, den Weizen von der Spreu zu trennen und die angeblichen Spezialisten zu entlarven. Plakative Bezeichnungen und Kompetenzen, die zwar versprochen aber nicht gehalten werden können, sind nicht empfehlenswert. Ein seriöser Zahnarzt hat auch im Internet meistens sehr gute Kundenrezensionen.