Produkte

Giftige Gase, Dämpfe und Stäube direkt an der Quelle erfassen

Luftverschmutzung durch Rauch aus Fabrikschornsteinen.

Absaugarme für die Absauganlagen werden an den Arbeitsplätzen eingesetzt, an denen Schadstoffemissionen direkt an der Quelle abgesaugt werden. Das schützt die Mitarbeiter, natürlich die Umwelt und bei der Produktion vor vielen gefährlichen Stäuben und Dämpfen. Als Teil einer Absauganlage saugt der Absaugarm Dämpfe, Lötrauch, Schweißrauch, Gase, und andere Stäube ab.

Viele Schweißer kennen diese Situation. Beim Schweißen mit Punktabsaugung ist der Saugarm der Absauganlage sehr schwergängig. Das Tracking ist ermüdend und es kann verlockend sein, schnell an mehreren Stellen zu arbeiten, ohne vorher den Auswurfhebel in der richtigen Position zu haben. Richtige Anwendung und Qualität sind jedoch wichtig, um Schweißrauch loszuwerden.

Eine mögliche Ursache für eine schlechte Spurführung ist eine Reibscheibe, die am Ausziehhebel montiert ist, um ihn in Position zu halten, z. B. weil keine Federunterstützung vorhanden ist oder er nicht groß genug ist. Dadurch wird der Saugarm steif und schwierig zu montieren. Eine unsachgemäße Handhabung in einem Abzug kann schnell gefährlich werden und Ihre Exposition gegenüber Schweißrauch erheblich erhöhen.


Der Einsatz von Saugarmen

Abhängig von den vorherrschenden Bedingungen und Anwendungen sollte ein geeigneter Saugarm zur effektiven und flexiblen Erfassung von luftgetragenen Emissionen ausgewählt werden. Weiterhin ist hinsichtlich des Einsatzgebietes zwischen Einplatz- und Mehrplatzsystemen zu unterscheiden. Der Saugarm ist geeignet zur vollständigen Absaugung von Schweißgasen oder Stoffen in anderen Anwendungen.

Praxisbeispiele für Anwendungsgebiete im industriellen und gewerblichen Bereich sind die Handhabung und Verarbeitung von vielen Materialien wie Atex, Edelstahl, Chemikalien, Kunststoffe, Holz und andere Rohstoffe. Daher muss jeder Saugarm vom Werkstatteinsatz bis zum Laboreinsatz unterschiedliche Anforderungen erfüllen, um in Verbindung mit dem Ventilator effektiv eingesetzt werden zu können.

Wie sind die Montage und der Aufbau?

Absaugarm mit mehreren Gelenken je nach Länge und Ausführung – kann direkt an Wand, Decke, Boden oder System montiert werden. Als erstes Element wird eine Haube angebracht, um eine Aspiration/Sammlung an der Quelle zu gewährleisten. Gesammelte Verunreinigungen werden über einen Schlauch oder ein Rohr mit Ventilator durch einen Saugarm abgeführt oder direkt in der Anlage nach Richtlinien gefiltert. Die entsprechende Version des Absaugarms wird von jedem Hersteller aufgrund praktischer Erfahrungen ständig weiterentwickelt und unterscheidet sich in Länge, Durchmesser, Gelenkposition, Befestigungsart am System und weiteren Details. Absaugarme sind am Arbeitsplatz einfach zu handhaben und dort geeignet, wo sich Mitarbeiter bewegen können.

Männlicher Arbeiter, der einer Kollegin die Industrieausrüstung, einen Absaugarm, zeigt und erklärt.Absaugarm zum Absaugen sind sowohl als Schlauch- als auch als Rohrversion erhältlich, wenn beim Schweißen Staub, Schweißrauch, Dampf usw. entstehen können. Zusätzlich zu den Armen bieten wir eine große Auswahl an Zubehör und kompletten Systemen an. Sie können das Saugrohr problemlos montieren.

Einige Saugrohre werden auf Wunsch oder zum Einbau in bestehende Anlagen komplett vormontiert. Der Saugarm ist vor Ort einsatzbereit.

Ein Saugarm kann über Boden, Wand, Decke oder Konsolen direkt mit dem Absaugsystem verbunden werden. Je nach erforderlichem Umfang und Ausführung des Teleskoparms verfügt die Trägerstange über eine unterschiedliche Anzahl von Gelenken zur flexiblen Platzierung. Die Armlänge hängt von der Anwendung ab. Sie können auch eine Reichweite von einigen Metern haben. Eine Gasfeder erleichtert die Bedienung des Arms. Als Auffangelement ist am vorderen Ende eine Absaughaube angebracht. Über einen Schlauch oder ein freistehendes Saugrohr, das an der Außenseite des Arms angebracht ist, wird die angesaugte Luft vom Ventilator effizient ausgestoßen, ohne den Luftstrom zu beeinträchtigen.

Bildnachweis:
Vital – stock.adobe.com
auremar – stock.adobe.com

Hier gibt es weitere Informationen:

Ist die Luft rein? Das Problem des Ölnebels