Technik

Immer Benzin mit einer Eigenverbrauchstankstelle

Eigenverbrauchstankstelle auf dem Firmenhof

Gerade auf Baustellen oder in Unternehmen können größere Mengen an Benzin erforderlich sein. Doch entweder weil keine Tankstelle in der Nähe ist oder es zu umständlich ist, gibt es die Möglichkeit einer Eigenverbrauchstankstelle. Was das im Detail ist, kann man im nachfolgenden Artikel erfahren.

Eigenverbrauchstankstelle auf dem Firmenhof
Eine Eigenverbrauchstankstelle auf dem Firmenhof ist eine praktische Einrichtung

Das ist eine Eigenverbrauchstankstelle

Wenn die Rede von einer Eigenverbrauchstankstelle ist, so handelt es sich hier nicht um Tankanlagen im klassischen Sinn. Vielmehr handelt es sich hier meist nur um einen Tank, der dann mit einer Zapfpistole ausgestattet ist. Über einen kleinen angeschlossenen Elektromotor oder über Handbetrieb, kann man dann das Benzin aus dem Tank fördern. Der große Vorteil von einer solchen Tankstelle für den Eigenverbrauch ist, das man sie je nach Ausführung, immer vor Ort hat. Im Sortiment sind noch zusätzliche Artikel vorhanden.

So gibt es hier entweder die Ausführung die man mobil mit einem Anhänger, auf einem Fahrzeug bewegen kann oder stationär. Gegenüber den mobilen Ausführungen hat eine stationäre Tankstelle meist den Vorteil das sie über eine größere Menge an Benzin verfügt. Zudem kann sie auch über mehrere Zapfstellen verfügen, was gerade je nach Nutzung, zum Beispiel bei einem größeren Fuhrpark von Vorteil sein kann.

Unterschiede bei einer Eigenverbrauchstankstelle

Bei einer Eigenverbrauchstankstelle gibt es eine Vielzahl an Unterschiede. Diese Unterschiede betreffen zum Beispiel die Größe von einem Tank. Die Tankgröße ist natürlich nicht unwesentlich. Gerade je nachdem was für eine Nutzung man hat. Diesen Umstand muss man bei der Anschaffung einer solchen Tankstelle für den Eigenverbrauch berücksichtigen. Gleiches gilt aber auch für das Zapfen vom Benzin. Wie schon erwähnt, gibt es hier die Möglichkeit von einem Elektromotor, als auch vom Handbetrieb.

Was für eine Art vom Zapfen sich hier anbietet, ist von der Nutzung abhängig. Gerade bei einem häufigen Gebrauch und wenn man größere Mengen an Benzin zapfen möchte, ist natürlich ein Elektromotor von Vorteil. Ein Handbetrieb hat natürlich den Vorteil, dass man eine solche Tankstelle überall einsetzen kann, auch ohne einen Elektroanschluss. Hinsichtlich der Zapfhähne gibt es noch einen weiteren Unterschied, nämlich beim Durchfluss in der Minute. Je nach Verwendung ist das ebenfalls kein unwichtiger Faktor. Erfahren Sie auch etwas zu dem Thema Altöltank.

Kosten für eine Eigenverbrauchstankstelle

Gerade durch die Unterschiede, die es bei den Tankstellen für den Eigenverbrauch gibt, ergeben sich auch Preisunterschiede. Möchte man hier als Unternehmen eine solche Tankstelle für den Eigenverbrauch kaufen, sollte man sich im ersten Schritt eine Übersicht zu den Angeboten verschaffen. Weitere Produkte aus dem Segment.

Anhand der Angebote kann man dann auch prüfen, was für Angebote einer Tankstelle zum eigenen Bedarf am besten passt. Im weiteren Schritt kann man sich dann mit den Preisunterschieden beschäftigen, aber auch mit den Anforderungen die es je nach Tankstelle gibt. Auf dieser Grundlage kann man letztlich eine passende Eigenverbrauchstankstelle für den eigenen Bedarf finden und anschaffen.