Produkte

Absperrungen für den privaten und öffentlichen Raum

Absperrpfosten

Absperrpfosten sind wichtige Gegenstände, um ein Eigentum aber auch Nutzanspruch zu symbolisieren sowie durchzusetzen. Nachstehend geht der Artikel darauf ein, wo Absperrungen vorwiegend eingesetzt werden und welche Funktion haben.

Absperrungen im Privatbereich

Hier können Absperrungen mit symbolisierender Bedeutung das Grundstück oder auch die dazugehörigen Parkplätze markieren. Je nach Art sind sie in der Regel mit einem Absperrband verbunden, damit niemand durchgehen oder dort parken kann. Allein der Pfosten zeigt schon dabei, dass sich das Grundstück oder der Stellplatz um Privateigentum handeln müsse. So ist der dezente oder direkte Hinweis gut, dass es nachher nicht zu Konflikten zwischen Besitzern oder irrtümlichen Nutzern kommt.

Absperrungen an Unternehmen oder öffentlichen Gebäuden

Absperrpfosten haben hierbei ebenfalls regulierende Wirkungen, die den Zugang zu einem Gelände oder auch Parkplatz verhindern sollen. Hier ist allerdings manchmal ergänzend ein Schild notwendig, damit doch keine möglichen und ungewollten Betretungen durch Nutzer erfolgen. Oftmals werden mit den Pfosten auch explizit die Parkplätze markiert, die extra für besondere Mitarbeiter vorgesehen sind. Sie haben dann einen Anspruch auf diese und ihnen soll der Zugang zum Gebäude erleichtert werden. So können beispielsweise Firmenchefs, Chefärzte oder ein Notfalleinsatzteam ganz nahe Parkplätze an einem Hauptgebäude bekommen, um auf diese Weise schneller zu den Fahrzeugen gelangen zu können.

Temporäre Absperrungen

Es kommen immer wieder Absperrungen und dazugehörige Pfosten bei Veranstaltungen vor, die die Veranstalter lediglich temporär aufstellen. Dort brauchen Aussteller oder Veranstalter mehr Platz oder einen besseren Zugang, um Gegenstände ab- und beladen zu können. Das gelingt oftmals nur dadurch, dass der Zugang erweitert wird und besser vor möglicherweise behindernden Menschenmassen schützt.
Baustellen können ebenfalls ihre Markierungspfosten erhalten, damit sie nicht Zugangsberechtigten zeigen, dass die Baustelle nicht betreten werden darf. Zusätzliche Hinweisschilder oder andere Absperrbände oder sogar -zäune sind zu empfehlen. Denn dort können immer wieder Unfälle mit erheblicher Verletzungsgefahr auftreten. Gerade Kinder sind deswegen zu schützen und insbesondere von einem Betreten abzuhalten.

Farben an Pfosten

Pfosten allein haben eine entsprechende Symbolik, die vielen beim Hinschauen schon bekannt ist. Zusätzlich können allerdings angebrachte Farben ihre Wirkung noch erhöhen und auf die absperrende Wirkung verstärkt hinweisen. Rote und weiße Streifen oder auch gelb mit schwarzen Markierungen sind oftmals die Farben, die sehr augenscheinlich dabei sind. Nicht nur im Außenbereich werden sie so verwendet, sondern finden auch in Fabriken oder großen Lagern ihre Verwendung. Sind sie dann noch direkt einem Verkehr ausgesetzt, sind ergänzend Reflektoren wichtig, damit sie in der Nacht beziehungsweise im Dunkeln einer Halle auffälliger sind und vor Unfällen schützen können.

Müllsackständer – Platzsparend und zugleich effektiv

 

Parkplatzsperre – Falschparken verhindern