Im Make-up Bereich ist der Kabuki Pinsel eine echte Wunderwaffe. Der richtige Pinsel ist wichtig, damit die Schminke gut aussieht. Das Auflegen von Make-up wird damit zum einen hygienischer und zum anderen wirkt der Teint viel ebenmäßiger und langanhaltender. Man spart Geld und Zeit mit einem perfekten Pinsel.

Auftrag unterschiedlicher Make-ups

Der Kabuki Pinsel eignet sich zum Auftrag verschiedener Make-ups. Egal ob man flüssiges Make-up oder ein Mineral Make-up wählt, der Kabuki ist ein Multitalent. Auch Creme Make-up kann man damit schön verteilen. Mit all diesen diversen Konsistenzen kommt er perfekt zurecht. Er zaubert auch die schönsten Endergebnisse, egal welche Anwendungsart man nutzt. Das Ergebnis kann zum Beispiels natürlich und dezent sein oder auch dramatisch und ausdrucksvoll, je nach Wunsch. Der Kabuki ist dabei ein echter Alleskönner.

Ursprung des Pinsels

Der Begriff „Kabuki“ kommt ursprünglich aus dem Japanischen. Das bedeutet übersetzt „Gesang“ und „Tanz“. Hierbei wird auf eine spezielle und traditionsreiche Art des Theaters in Japan angesprochen. Es gibt immer mehr Frauen, die diesen Pinsel begeistert anwenden. En Charakteristikum für ihn ist der stämmige und kurze Stiel. Die dichten Pinselhaare und die runde und flach gebundene Form sind ebenfalls Merkmale. Wer sehr feine Linien zeichnen möchte, kann ihn auch hierfür nutzen. Dafür eignen sich dann die rund gebundenen Varianten. Die flach gebundenen Pinsel sind dann hingegen für größere Flächen optimal. Wer eine großflächige Anwendung möchte, nutzt diese. Der Auftrag des Gesichtspuders beispielsweise kann das sein. Mehr zu dem Thema kann unter: https://www.dein-service.org/verwendungsmoeglichkeiten-des-buffer-pinsels/ nachgelesen werden.

Viele Vorteile

Mit diesem Pinsel hat man viele Vorteile bei der Anwendung des Make-ups. Die sehr dichte Bindung verhindert, dass zu viel Produkt verschluckt wird. Es wird nicht viel vom Pinsel aufgenommen und es landet auch das Make-up im Gesicht, das man möchte. Nicht alles bleibt im Pinsel. Somit wird Geld und Zeit eingespart. Das Lieblingsprodukt hält länger und die weichen Pinselhaare überzeugen zudem die Anwenderin oder den Anwender. Der Auftrag wird ebenmäßig und das ist perfekt gerade für eine empfindliche Haut. Der Kabuki wird aus synthetischen oder natürlichen Pinselhaaren angeboten. Wer sich für die Naturhaar-Variante entscheidet, kann hierfür die mineralischen Make-ups perfekt einsetzen.
Wer flüssiges Make-up nutzen möchte, der sollte sich für einen Synthetik-Pinsel entscheiden. Auch der feuchte Auftrag von Puder ist hier machbar. Das synthetische Pinselhaar ist zudem überhaupt nicht porös. Dadurch kann keine Flüssigkeit absorbiert werden. Wer pudriges Material für die Schminke nutzt, sollte hingegen den Naturhaarpinsel nutzen. Damit kann dann das Make-up besser aufgetragen werden. Grundsätzlich kann man mit diesem kurzen Pinsel auch die Kontur auftragen. Spezielle Kontur-Puder sind bräunlich und formen optisch das Gesicht. Auch für Rouge kann der Kabuki eingesetzt werden. Viele lieben ihn auch beim Auftrag von Highlighter. Der Kabuki ist ein Allrounder, der auf keinem Schminktisch fehlen darf. Auch als Reisegröße ist er erhältlich und erleichtert das Schminken auch perfekt unterwegs.